April 2007

  • Der Salvinia-Effekt wird erstmals nach dem Lotus-Effekt auf der Hannover-Messe vom 16.-20. April 2007 vorgestellt. Unser Informationsblatt zum Schwimmfarn Salvinia und anderen Organismen zeigt  die Haupt-Anwendungen in der  Schifffahrt zu einer dramatischen Reibungsreduktion (Reduktion des Ölverbrauches und  damit auch der CO2-Emission) und gleichzeitig zur Vermeidung der Ansiedlung von Mikroorganismen an Schiffsrümpfen (Antifouling). Die Ergebnisse sind Teil des am Nees-Institut der Universität Bonn 2002-2007 durchgeführten vom BMBF geförderten Projektes "Superhydrophobe biologische Grenzflächen - ein mögliches Potential für hydrodynamische technische Innovationen"